Start  »  Ferienprogramm  

Ferienprogramm

Der Saarbrücker Burg auf den Grund gehen

Kinder-Ferienprogramm des Historischen Museums Saar

 

Wie sah das Leben in der Saarbrücker Burg aus? Welche Aufgaben hatten die Hofdamen? Und wie fühlten sich die Ritter in schwerem Helm und Handschuhen? Das Museum bietet auch in diesem Sommer neugierigen Kindern die Möglichkeit, zusammen mit Graf Johann und Gräfin Marguerite die alten Gemäuer mitsamt Rüstkammer zu erkunden und Einblicke in das tägliche Leben im Mittelalter zu erhalten. Natürlich darf auch selbst Hand angelegt werden: In kleinen Workshops lernen die Kinder das Bauen von Wappenschild und Helm und bekommen die Möglichkeit, sich in mittelalterlichen Handwerkstechniken wie dem Weben und Färben zu probieren.

Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, bitten wir sie sich bis spätestens 4 Tage vorher telefonisch anzumelden unter 0681 506 4506 (während der Öffnungszeiten).

 

4. Juli

Führung mit der Burgherrin

In Begleitung  der Burgherrin erkunden die Teilnehmer/innen die unterirdische Burg mit den Kasematten. Sie schildert das Leben auf der Saarbrücker Burg. In der Rüstkammer, dürfen die Kinder Helm und Handschuhe anprobieren.

Alter: 6-12

Gebühr: 4 €

Beschränkte Teilnehmerzahl: 15

 

11. Juli, 18. Juli, 25. Juli, 1. August, 8. August – jeweils von 15 bis 16 Uhr

Ritterführung mit Graf Johann

In Begleitung Graf Johanns erkunden die Teilnehmer die unterirdische Burganlage mit den Kasematten. Der Ritter schildert das Leben auf der Saarbrücker Burg. Wenn er anschließend die Rüstkammer vorstellt, dürfen die Kinder Helm und Handschuhe anprobieren.

Alter: 6-12

Gebühr: 4 €

Beschränkte Teilnehmerzahl: 15

 

10. Juli – 15-17 Uhr

In der mittelalterlichen Schreibwerkstatt

Nach einem Rundgang durch die unterirdische Burg mit Graf Johann erhalten die Kinder einen Einblick in eine mittelalterliche Schreibstube. Sie können sich selbst an einer alten Schrift mit einer Gänsefeder versuchen. Anschließend bemalen sie eine mittelalterliche Initiale mit Gold und prächtigen Farben. Diese Initiale nebst einem Rezept für echte und unsichtbare Tinte können sie mit nach Hause nehmen.

Alter: 8-12 J

Gebühr: 8 €

Beschränkte Teilnehmerzahl: 10

 

17. Juli – 15-17 Uhr

Mittelalterliches Handwerk: Weben und Färben

Nach einer Besichtigung der unterirdischen Burg erlernen die Kinder an einem kleinen Webrahmen die Technik des Webens. Gleichzeitig erfahren sie, wie man im Mittelalter Stoffe färbte. Zum Abschluss können sie ihr gewebtes Stoffstück, ein Beutelchen mit Färbepflanzen und ein einfaches Färberezept mit nach Hause nehmen.

Alter: 8-12 J

Gebühr: 8 €

Beschränkte Teilnehmerzahl: 10

 

24. Juli – 15-17:30 Uhr

Wir bauen ein Wappenschild

Nach der Erkundung der unterirdischen Ausgrabungen gestalten und bemalen die Kinder nach heraldischen Gesichtspunkten ihren eigenen Wappenschild aus Holz, den sie zusammen mit einem Wappenbrief mit nach Hause nehmen können. Da wir mit Farbe arbeiten ist „alte“ Kleidung erwünscht.

Alter: 6-12 Jahre

Gebühr: 8 €

Beschränkte Teilnehmerzahl: 15

 

31. Juli – 15-17:30 Uhr

Ritterhelm – Schutz und Trutz

Nach einem Rundgang durch die unterirdischen Ausgrabungen stellt Graf Johann den Kindern die Bestandteile einer typischen Ritterrüstung vor, darunter auch zwei Helme. Dann basteln sie ihren eigenen Helm aus Pappe. Der Helm wird anschließend mit einem Visier versehen.

Alter: 6-12 Jahre

Gebühr: 8 €

Beschränkte Teilnehmerzahl: 15

 

Adresse und Informationen:

Historisches Museum Saar

Schlossplatz 15, 66119 Saarbrücken

0681 – 506-4506

hms@hismus.de